Workshops und Projekte

rund um das Theaterspiel

Nun geht es in die Planung für 2020. Neben der bereits festen Projekte plane ich ein weiteres Bühnenprojekt, welches ich gerne im Sommer 2020 auf unserer Open Air Bühne zur Aufführung bringen möchte. Interessierte melden sich gerne über das Kontaktformular.

Über mich

Mein Name ist Michaela Frank-Götze. Ich blicke auf mehr als 40 Jahre Theaterwelt im Amateurtheater zurück - in mehr als 50 Stücken habe ich aktiv mitgewirkt, in 18 Stücken Regie geführt.

Knapp 20 Jahre Vorstandsarbeit im Verein sind ebenso Teil meiner Erfahrung als auch die Organisation und Durchführung zahlreicher Veranstaltungen seit 2001.

Seit dem Jahr 2000 bilde ich mich durch zahlreiche Lehrgänge mit theaterpädagogischen Grundlagen bei Schauspieldozenten, Regis-seuren und Theaterpädagogen fort. 2015 habe ich im Bund Deutscher Amateurtheater die abschließend zertifizierte Ausbildung zum Spielleiter und Regisseur begonnen.

Seit 2017 begleite ich die Klassenspiele der 8. und 12. Klassen an einer Schule in Stade.

Noch in 2019 wird das Garagentheater "Die Welle" - das erste eigene Theaterstück - auf die Bühne bringen. Beteiligt sind unter anderem zahlreiche junge Leute aus Hamburg, Jork, Stade und Umgebung.

Ich lerne stetig dazu, probiere aus und freue mich darauf, viele Menschen in die Welt des Theaters und in ein besseres Selbstbewusstsein zu begleiten.

Garagentheater

Um einen Übungsraum von angenehmer Größe auf einfachste Art zu gestalten, entschieden wir uns 2015 eine mehr oder weniger ungenutzte Dreier-Garage auf unserem Hof komplett umzubauen. Die Tore wurden entsorgt, der Boden wurde begradigt, Wände hochgezogen und isoliert und Tür und Fenster eingesetzt. So entstand nach und nach ein - zwar recht niedriger - aber vielseitig nutzbarer Übungsraum. 

Nachdem wir im letzten Jahr den Eingangsbereich überdacht haben, haben wir nun zum Sommer hin auch endlich unsere Open Air Bühne fertiggestellt.

Anfahrt

Alle Wege führen nach Jork ins Alte Land vor den Toren Hamburgs....

Die Anfahrt aus Hamburg ist möglich über die Umgehungsstraße Finkenwerder am Airbuswerk vorbei, die B73 oder Neuenfelde. Von Stade kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Jork oder aber Du genießt die ruhige Route über die Dörfer immer am Elbdeich entlang.

Der Sassenweg geht von der Hauptstraße Osterjork ab. Wenn Du schon glaubst, es geht nicht weiter, dann fahre in den Hof, und Du bist da.